kontext

Als Teil des EDEKA-Verbunds stellen wir uns unternehmerischen Herausforderungen.
Dies bildet den Rahmen für die gemeinsame Entwicklung neuer Produkte und Services.

ziel

Wir erkennen Trends und technologische Systembrüche und machen diese für den EDEKA-Verbund nutzbar. Wir erschließen neue Wachstumsfelder und erhöhen die Prozesseffizienz bestehender Aktivitäten.

methoden

Wir verstehen Herausforderungen, entwickeln Lösungen, setzen diese prototypisch um und messen den Erfolg. Viele Iterationen helfen uns dabei, zu lernen und schnell gute 
Ergebnisse zu liefern.



aktuelles projekt: foodstarter.edeka

Start-Up Szene trifft Traditionsunternehmen.

 

Mit der Plattform FoodStarter macht EDEKA die Kooperation mit jungen Lebensmittelgründern für die rund 4.000 selbstständigen Kaufleute ganz einfach. Gründer stellen online ihr Produkt vor, während die Einzelhändler sich die Vorschläge ansehen und bei Interesse direkt ein Probepaket anfordern können. Wenn das Produkt überzeugt, können sie Kontakt zu den Herstellern aufnehmen und eine Bestellung für ihre Märkte aufgeben.

 

Die Idee zu FoodStarter entstand bei Gesprächen mit Einzelhändlern und Start-Ups. Oft haben Einzelhändler nicht die Zeit, aktiv nach kleinen, innovativen Firmen zu suchen. Start-Ups hingegen fehlen häufig die Ressourcen, ihr Produkt in jedem einzelnen Markt persönlich vorzustellen. Das Food Tech Projects Team entwickelt die Plattform kontinuierlich weiter und baut das Angebot aus. Die Zahl der teilnehmenden Kaufleute und Unternehmen wächst kontinuierlich.

 

Damit jedes Start-Up auch garantiert die entsprechende Aufmerksamkeit erhält, werden jede Woche nur zwei bis vier neue Produkte vorgestellt. Kaufleute können Feedback geben zu Preisgestaltung, Verpackungsgrößen und der optimalen Platzierung im Regal. Die Entwicklung der Plattform wurde im November 2016 begonnen, als technische Grundlage dient das Web-Framework Ruby on Rails. Durch das Rails-Ökosystem sind wir in der Lage, schnell Funktionalitäten zu prototypen und anzupassen. 



aktuelles projekt: Pop-Up Campus


Unter einem Dach.

 

Seit Anfang Januar 2018 sitzt das Food Tech Projects Team gemeinsam mit einer Reihe von Food Start-Ups in unmittelbarer Nähe eines E-Centers im Moabogen in Berlin-Moabit. Gemeinsam mit Gründern, Technologiepartnern und Experten der EDEKA nutzen wir hier die Kundennähe und bringen Produkte und Lösungen schneller auf die Fläche. Neben einem Coworking-Space mit ca. 25 Plätzen bietet eine Workshop- und Eventfläche Platz für Austausch, Veranstaltungen und den direkten Kontakt zum Kunden. 

 

Du bist Food Gründer oder arbeitest an einer Technologie im Handel? Profitiere von den verschiedenen Leistungen und bewirb dich um eine Mitgliedschaft. Für nähere Infos schreib an ftp@edeka.de!

Die Eventfläche kann auch für eure Workshops und Veranstaltungen gebucht werden. Bei Interesse sendet uns ebenfalls einfach eine E-Mail.



aktuelles projekt: die Ideenwerkstatt

Freiraum für Ideen.

 

Die Ideenwerkstatt existiert seit März 2017 in der EDEKA Zentrale in Hamburg. Auf 160m² wird Platz für den Test von Prototypen und für die Durchführung von Workshops und Events geboten. Technologiepartner zeigen hier Konzepte und Ideen für den Einzelhandel und diskutieren mit Kunden aus dem gesamten EDEKA-Verbund.

 

Die Räume wurden im Sinne der Stanford d.school 
Make Space Blaupause gestaltet und stehen allen Mitarbeitern offen, die gemeinsam mit Kollegen an Konzepten und Prototypen arbeiten möchten, abseits von Power Point.

 

Gedanklicher Vorgänger der Ideenwerkstatt war der EDEKA Markt der Zukunft, in dem neue Technologien für den Einzel- und Großhandel getestet und interessierten Besuchern vorgeführt wurden. Eine große Nachfrage nach modularer, kreativer Interaktionsfläche führte bei der Gestaltung der Ideenwerkstatt zu einem offenen Konzept.



Das Team

Damit Ideen in Serie gehen.

 

Das Food Tech Projects Team arbeitet an Fragestellungen und Herausforderungen, die selbstständige Einzelhändler, Großhandlungen und EDEKA Zentrale täglich beschäftigen.

 

Wir arbeiten als crossfunktionales Team seit 2015 zusammen und sind Teil der EDEKA Zentrale in Hamburg. Trotz sehr verschiedener Lebensläufe ist unser gemeinsamer Nenner der Lebensmittelhandel, für den wir mit Herzblut innovative Software bauen. Unsere Heimat ist der EDEKA-Verbund mit seinen 7 Regionalgesellschaften und über 4.000 selbstständigen Einzelhändlern. 

 

Du möchtest Teil des Teams werden? Dann sieh dir hier unsere offenen Positionen an.